Was mein Name bedeutet

Mirjam ist die hebräische Ursprungsform der lateinischen Namensabwandlung Maria. In der Bibel trägt die ältere Schwester des Mose, die auch selbst eine Prophetin ist, diesen Namen (Mirjam). Maria, die Mutter Jesu, ist nach ihr benannt und hat ihren Namen selbst wohl Miriam oder Mariam ausgesprochen. Auch Maria Magdalena, die Jüngerin Jesu, hieß eigentlich Miriam oder Mirjam. Magdalena steht für den Ort nahe dem See Genezareth, aus dem sie stammt: griechisch: Magdala, hebräisch: Migdal.
Mit all seinen Abwandlungen ist dieser Name der im deutschen Sprachraum am weitesten verbreitete weibliche Vorname. Die Bedeutung dieses Namens ist allerdings nicht vollkommen geklärt.
Die Bedeutung des Namens ist weiterhin nicht sicher belegt, es ist aber tatsächlich sehr wahrscheinlich, dass der Name ursprünglich ägyptischer Herkunft ist, abgeleitet von mry („geliebt“).
Allerdings existieren viele andere Theorien:

Varianten meines Namens sind Maria, Mariam, Mariamne, Marie, Marjan, Marjane (weitere Varianten unter Maria), Meriam, Meriuma, Miri, Mii, Miria, Mirian, Mirja, Mira, Mia, Myri, Myriam, Myrjam, Miryam, Mirjam

Luna ist ein außergewöhnlicher und märchenhafter Name, der nach der gleichnamigen griechischen Göttin benannt ist. Luna war die Mondgöttin in der römischen Mythologie.
Varianten sind Lune oder Lunette.