In Mamas Bauch

Lange haben Mama, Papa und Marvin auf mich warten müssen. Doch dann, 3 Tage vor Marvins 2. Geburtstag, gerade als Mama eigentlich gar nicht an ein Baby gedacht hatte, weil der Marvin mal wieder verkühlt war, machte sie einen Schwangerschaftstest. Und siehe da ... er war positiv. Natürlich freute sich die ganze Familie auf mich.

Als Mama dann bei einer Schwangerenuntersuchung erfuhr, dass ich ein Mäderl bin, war ihr 1. Gedanke "Oh Gott, jetzt bekommen wir sicher lauter rosa Sachen geschenkt." Mama und Papa mögen nämlich kein rosa ;-) Als 2. hat sie sich aber riesig gefreut, dass sie mit Marvin und mir ein Pärchen haben würde.

Schon am Ultraschall konnte man die große Ähnlichkeit zu meinem großen Bruder erkennen:

Geburtstermin wurde für den 10. Dezember 2008 errechnet. Doch nachdem Marvins Geburt ja nicht so schön und glücklich war, stand für Mama und Papa von Anfang an fest, dass ich mit geplantem Kaiserschnitt geboren werden sollte. Also wurde mein Geburtstermin für den 25. November 2008 fest gelegt, gleich 2 Tage nach Mamas 29. Geburtstag. So haben "wir" da ausgesehen:

Mama hat zum Schluß eine Riiiesenkugel vor sich hergeschoben. Dabei hat sie in der ganzen Schwangerschaft nur 1 kg zugenommen!

Einen Tag vor OP-Termin musste Mama schon ins Krankenhaus, was Marvin und vor allem ihr sehr schwer gefallen ist. Aber es war ja für einen guten Zweck ... für MICH! Und dann war es am 25. November endlich so weit. Mein erster großer Auftritt: