18. Monat

Im Kindergarten war der Fotograf. Ich zu Mittag zum Marvin: "Und bist jetzt auch gemeinsam mit der Loreena fotografiert worden?"
Er: "Ja, die Loreena ist gesessen und ich bin gestanden und wie der Fotograf gesagt hat, wir sollen "Spaghetti" sagen, hab ich "Käse" gesagt."

Ich hab mir für England ein Bandana gekauft.
Marvin: "Du, Mama, das kannst du aber auch super zu Halloween oder im Fasching aufsetzen!"
*schluck*

Während Markus und ich in England waren, hatten die Kinder Urlaub bei Oma und Opa. Das eine oder andere mal, mußte Oma natürlich auch schimpfen.
Marvin, ganz beleidigt: "Das sag ich meiner Mama!"
Oma: "Ja, kannst du ruhig, dann erzähl ich ihr auch noch ein paar Sachen."
Denkpause ...
Marvin: "OK, ich sag ihr nix, aber sag du ihr auch nix, gut!"

Marvin: "Oma, heut schlaf ich beim Opa im Männerzimmer! Und du kannst mit der Miri im Frauenzimmer schlafen."

Junior: "Und wenn ich dann mal ein Papa bin, heiß ich dann auch Markus?"

Zwerg Nase beim Mittagessen: "Mama, das hast du ABSOLUT lecker gekocht!"

Loreena und Marvin streiten um ein Spielzeugtelefon. Marvin: "LOREENA! Jetzt gib mir das endlich her, ich kann sonst nicht telenofieren!"

Ich weiß nicht, warum sich Mama und Papa so ärgern, dass ich nicht reden mag. Ich mein, ich weiß ja, dass ich es kann *hihi* aber wenn ich einmal rede, dann muss ich das doch immer machen. Wenn ich besonders gut aufgelegt bin, dann spreche ich aber schon einiges nach wie Mmma (Oma), Popa (Opa), Puppe, Butta (Butter), Kuchn (Kuchen), Kata (Katze, Kater), Mawa (Marvin); Jacke, Nane (Banane), Hajo (Hallo), Gaugau (Kakao), dade (danke)
Trotzdem, meine Lieblingswörter sind und bleiben Papa und DA!

Ein paar Macros aus dem Garten.  Happy 3rd Birthday, liebe Sophie!  Großer Ehrenbesuch von Marianne, David, Noah und Levin 
Ein Nachmittag mit Marvin, Miriam und Loreena  Sonntag Nachmittag mit den Tutschek-Mädels  Diverse Fotos aus Mai 2010 

25. Mai 2010 ... Miriam ist 18 Monate alt. Ich kann kaum glauben, dass das schon wieder 1 1/2 Jahre her ist, dass sie zur Welt kam. Seit dem bereichert sie unser Leben jeden Tag, bringt uns zum lachen, manchmal auch zum weinen, streitet mit ihrem großen Bruder und gibt ihm im gleichen Augenblick ein Bussi, achtet darauf, dass mir auch ja nie fad wird (ich sag nur: CHAOSQUEEN!) und weiß ganz genau, wie sie die große Welt um den kleinen Finger wickeln kann. Ich hätte nie gedacht, dass Marvins Liebe zu seiner kleinen Schwester so anhalten würde. Als ich noch schwanger war, sagten alle "Wart nur, bis sie auf der Welt ist." Als sie dann da war und er noch immer Feuer und Flamme war, sagten alle "Wart nur, bis sie krabbelt." Nun ja, krabbeln ist ja schon lange passé und natürlich wird heute auch mal um Spielzeug gestritten, aber die große Liebe zwischen den beiden ist ungebrochen. Und deshalb gibt es anlässlich 18 Monaten Miri-Maus eine eigene Fotocollage für sie. Weil wir sie alle so sehr lieben ...